Muttertagstorte

Eine Freundin hatte mich gefragt ob ich nicht eine Muttertagstorte mit ihr backen könnte, hier das Ergebnis.

Biskiut mit Himbeecreme, Blaubeeren, weißer Schokoladenganache, eingedeckt in Marshmallowfondant als Geschenk.


Rezepte:

Heller Biskiut

Weiße Schokoladenganache

Himbeercreme

Marshmallowfondant


Als erstes habe ich die Biskiutböden gebacken und auskühlen lassen.

image

Dann habe ich die weiße Schokoladenganache vorbereitet, die ich brauche um den Fondant vor den Füllungen zu schützen.

Dafür habe ich weiße Schokolade klein gehackt, in einem Wasserbad geschmolzen und mit der schaumig geschlagenen Margarine vermischt.

imageimageimageimageimage

 

Jetzt habe ich auch die Himbeecreme vorbereitet.

Dafür habe ich die TK-Himbeeren püriert und als Pudding aufgekocht.

imageimageimage

Daraufhin habe ich die Biskiutböden zerteilt, sodass ich vier Teile hatte und sie gefüllt.

Zu erst habe ich den Rand mit der Ganache bedeckt und dann die Füllung hineingegeben.

imageimageimage

Hier sieht man den „nackigen“ Kuchen.

image

Weiter ging es in dem ich die Torte in zwei Schritten mit Ganache eingestrichen habe.

imageimage

Während die Torte im Kühlschrank stand um fest zu werden, habe ich meinen Marshmallowfondant vorbereitet (einen Orangenen für die Deko und einen Weißen zum Eindecken).

wpid-20150509_112237.jpgimageimageimage

imageDann habe ich die Torte mit dem weißen Fondant eingedeckt und aus dem orangenen Fondant die Deko hergestellt.

imageimagewpid-20150509_153309.jpgimage

imageimageimageimage

Und fertig sah die Torte dann so aus. 🙂

imageimage
image

imageimage

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.