Wunderkuchen

Da viele immer  von dem Wunderkuchen so begeistert gesprochen haben dachte ich mir, ich muss den auch einmal ausprobieren.

Bei diesem Kuchen kann die Flüssigkeit mit der gewünschten Geschmacksrichtung genutzt werden (z.B.: Kaffee, Likör, Milch, Milch mit Geschmack, Saft…, nur bei Flüssigkeiten mit Kohlensäure muss aufgepasst werden), so ist es möglich den Kuchen so schmecken zu lassen wie man möchte.

Er wird gerne für Motivtorten genutzt, kann gefüllt werden oder auch einfach so gegessen werden.

 


Mir ist der Kuchen leider nicht so gut gelungen, da ich ihn ohne die Isoliermethode gebacken habe und das Rosen spritzen muss ich definitiv noch einmal üben. 😛


Zutaten:

– 4 Eierimage

– 300g Mehl

– 200g Zucker

– 200ml Öl

– 200ml gewünschte Flüssigkeit

– 1Pck. Backpulver

– 1Pck. Vanillezucker


Zubereitung:

Als erstes ´gebt ihr die Eier, Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel. Jetzt schlagt ihr es so lange schaumig bis die Menge etwa doppelt so hoch ist.

wpid-20150511_164946.jpgimage

Nun gebt ihr das Öl und die Flüssigkeit (ich habe hier Multivitaminsaft benutzt) dazu und verrühr das Ganze miteinander.

imageimage

Dann siebt ihr das Mehl-/Backpulvergemisch auf die Masse und hebt das Ganze unter bis es eine schöne cremige Masse ergibt.

imageimageimageimage

Wenn ihr damit fertig seit gebt ihr die Masse in eine gefettete Springform.

 

imageimageJ

Jetzt wird der Kuchen bei 160°C, ca. 45 Minuten gebakcken.

 

imageimage

Ich habe den Kuchen am Schluss mir Royal Icing in Rosenform versucht zu verzieren. 😀

imageimage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.