Donuts

Heute habe ich ein Dounatrezept für euch.
Ich bin noch nicht 100% überzeugt davon, aber vlt. wenn man die Donuts einfach größer aussticht, etwas kürzer frittiert oder vlt. lag es an der Soyamilch.


Zutaten:

– 450g Mehl
– 200ml lauwarme Milchimage
– 1Pck. Trockenhefe
– 180g Zucker
– 125g weiche Butter
– 1Prise Salz
– 2 Eier
– evtl. Schuss Zitronensaft
– Kokosfett (zum frittieren)
– Mehl (zum ausrollen)
– Deko, Zuckerguss, evtl. Schokolade


Zubereitung:

Als erstes vermischt ihr das Mehl und die Trockenhefe miteinander.

image
Dann gebt ihr Zucker, Butter, Milch, Salz, evtl. Zitronensaft und die Eier dazu, das Ganze wird nun miteinander kurz vermengt. (Bei mir musste ich etwas mehr Mehl dazu geben, wenn bei euch der Teig noch zu klebrig ist… einfach etwas mehr Mehl dazu geben.) Dann wird der Teig mit der Hand durchgeknetet.

imageimageimage

Dann wird der Teig, abgedeckt für ca. 1 Stunde an einen warmen Ort gestellt.

imageNun kann der Teig ausgerollt werden (sollte ca. 1,5cm dick sein). Jetzt stecht ihr eine Donutform aus (ich habe dafür eine Tasse und einen Plätzchenausstecher verwendet).

imageimage

Das Blech wird nun für 30 Minuten wieder an einen warmen Ort gestellt.

image
Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ihr backt die Donuts oder ihr frittiert die Donuts.

Frittieren: Gebt ihr in eine Pfanne oder einen Top das Kokosfett ca. 4cm hoch.

imageNun frittiert ihr die Donuts von jeder Seite ca. 2 Minuten.

imageimage

Dann kommen die Donuts auf Kuchenkrepp zum abtropfen.

image
Backen: Zum backen gebt ihr die Donuts für 15 Minuten bei 180°C (Umluft) in den Ofen.

Ich persönlich finde nach dem backen sind es keine üblichen Donuts, sondern eher Gebäck.

image

Jetzt könnt ihr eure Donuts verzieren und  fertig sind sie.

image

imageimage

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.